Neuigkeiten

04.06.2024 #kulturlxnews #Literatur

Poesie aus Luxemburg auf dem 41. Marché de la Poésie in Paris

Luxemburg ist erneut mit einem nationalen Stand auf dem 41. Marché de la Poésie vertreten, dem größten Treffen für Poesie in Frankreich. Kultur | lx – Arts Council Luxembourg präsentiert den Reichtum und die Vielfalt der luxemburgischen Poesie vom 19. bis 23. Juni auf der Place Saint Sulpice in Paris an seinem Stand 515, einem Treffpunkt für Dichter, Verleger, Fachleute und Interessierte.

Lesungen & Treffen | Die luxemburgische Poesie: eine bemerkenswerte Individualität.
Donnerstag, 20. Juni, 21.30 Uhr – Espace Andrée Chedid, Issy-les-Moulineaux.

Mit: Serge Basso de March, Jean Portante, Alexandra Shahrezaie, Lambert Schlechter, Florent Toniello, Luce van den Bossche.
Moderation: Carole Carcillo Mesrobian, Präsidentin des PEN Club Français.

Von Jean Portante und Lambert Schlechter, den emblematischen Stimmen der luxemburgischen und internationalen Poesie, über Alexandra Shahrezaie, Serge Basso de March und Florent Toniello, Autor:innen, bis hin zu Luce van den Bossche, einer jungen Autorin, die den Horizont einer neuen poetischen Welle verkörpert. Die 6 Dichter, die zu diesem Abend der Lesungen und Begegnungen eingeladen sind, verkörpern eine Vielfalt von Facetten und Stimmen in der poetischen Landschaft Luxemburgs.

Freier Eintritt nach Reservierung
La poésie luxembourgeoise : une individualité remarquable

Fachtreffen | Poesie aus Luxemburg
Freitag, 21. Juni 2024 von 9.30 bis 11.00 Uhr – Café de la Mairie, Place Saint-Sulpice, Paris 6e.

Anlässlich des 41. Marché de la Poésie lädt Kultur | lx – Arts Council Luxembourg, Sie zu einem gemütlichen Frühstück mit den Dichtern und Dichterinnen aus Luxemburg ein. Programm :

  • Einführung in die luxemburgische Poesielandschaft mit Jean Portante (Autor, Dichter und Übersetzer).
  • Vorstellung der Fördermittel von Kultur | lx, die für ausländische Verleger bestimmt sind.
  • Vorstellung der neuesten Veröffentlichungen in Anwesenheit der Autorinnen und Autoren.

Auf Einladung
Kontakt: brian.bailey@kulturlx.lu