Der Prix Numix findet zum 15. Mal statt, und der Film Fund Luxembourg ist erneut Partner der Veranstaltung. Seit 2010 prämiert der Prix Numix herausragende digitale Inhalte aus Quebec. Im Jahr 2021 wurde der Prix Numix für den internationalen Wettbewerb geöffnet. Diese Anerkennung, die von Experten vergeben wird – verschiedenen Jurys, die sich aus Fachleuten aus der kulturellen und digitalen Welt zusammensetzen – trägt dazu bei, den Prix Numix zu einem besonderen Ereignis zu machen, das über einen einfachen Wettbewerb hinausgeht.

Die vier Kategorien, in denen 2024 internationale Beiträge eingereicht werden können, sind:

Entdecken Sie die Definitionen der Kategorien von International 2024 hier.

Im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem Prix Numix übernimmt der Film Fund Luxembourg die Teilnahmegebühren für eingereichte luxemburgische Projekte.

Bewerbungsfrist: 14. Februar 2024 um 17 Uhr (EST)

Die diesjährige BERLIN DESIGN WEEK steht unter dem Leitthema „INSIGHTS“ und lädt die Teilnehmer zum Nachdenken und Vertiefen ein. Ziel ist es, Design als ästhetische Disziplin und als Mittel zur Erkundung und Darstellung komplexer Zusammenhänge zu verstehen. Die Teilnehmer sind eingeladen, Entwürfe zu präsentieren, die Einblicke in ihre kreativen Prozesse gewähren und gleichzeitig zeigen, wie diese Prozesse soziale, technologische und ökologische Fragen aufgreifen und Lösungen anbieten.

Bis zum 29. Februar 2024 können sich nationale und internationale Designer, Designstudios, Kollektive, Marken, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen bewerben – egal ob etablierte Akteure, Start-ups oder Quereinsteiger. Das Bewerbungsverfahren richtet sich an Teilnehmer, die bereit sind, experimentelle und innovative Projekte zu präsentieren, die das Potenzial haben, die Designbranche sowie den gesellschaftlichen und ökologischen Diskurs zu bereichern.

Die eingereichten Projekte werden nach folgenden Kriterien beurteilt und ausgewählt:

Die Biennale College Cinema sucht 12 internationale immersive Konzepte, darunter 2 italienische, mit einer Dauer von bis zu 30 Minuten, die mit einem Budget von 75.000 € realisiert und für die Ausstellung bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig im Jahr 2024 fertiggestellt werden können. Es ist wichtig, dass die eingereichten Projekte nur mit immersiven Technologien realisiert werden können. Der Aufruf steht Teams von Regisseuren und Produzenten aus der ganzen Welt offen, die ihr erstes, zweites oder drittes immersives Projekt realisieren.

Es gibt keine Altersgrenze und keine Teilnahmegebühr. Alle Teilnehmer müssen ihre Reisekosten für die Workshops und die Veranstaltungen, zu denen sie eingeladen werden, selbst tragen. Die ausgewählten Teams unterzeichnen eine Vereinbarung mit La Biennale, die ihre Anwesenheit während des gesamten Prozesses der Biennale College Cinema – Immersive garantiert. Bitte lesen Sie die Programmbeschreibung und die FAQ-immersive Seite, bevor Sie die Bewerbung ausfüllen.

Wer kann sich bewerben?

Da es sich bei immersiven Medien um eine audiovisuelle Form handelt, deren Sprache und Grammatik noch entdeckt werden muss, suchen wir nach einer Mischung aus kreativen Fachleuten, die das Programm bereichern und die Möglichkeiten maximieren, den innovativen Charakter des neuen Mediums vollständig zu erkunden. Bewerben können sich Personen aus den Bereichen Film, Spiele, Theater, Tanz, Oper, bildende Kunst und anderen kreativen Bereichen.

Die Teilnehmer müssen Arbeiten vorlegen, die ihre kreativen, visuellen und produktiven Fähigkeiten, ihre Offenheit für neue Praktiken und ihren Wunsch, sich voll und ganz auf die Technologie einzulassen, unter Beweis stellen.

Die Ausbildung wird projektbezogen sein, und von den Bewerbern wird erwartet, dass sie sich in Regie- und Produktionsteams bewerben. Diejenigen, die sich aus der Filmbranche bewerben, sollten bereits Erfahrungen mit Kurzfilmen, Dokumentarfilmen und/oder Spielfilmen gesammelt haben. Kreative, die sich nicht aus der Filmbranche bewerben, sollten bereits ein Werk vorweisen können, das ihr Verständnis für erzählerische und räumliche Aspekte zeigt.

Bewerbung

Die Bewerbung besteht aus einer Reihe von schriftlichen und visuellen Unterlagen, die Sie einreichen müssen (siehe Liste unten). Bitte nehmen Sie sich Zeit für die Zusammenstellung der Unterlagen, da unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.

Die folgenden Unterlagen müssen in englischer Sprache eingereicht werden:

Bewerbungsfrist: 6. November 2023

Die 2018 ins Leben gerufene und von CHRONIQUES – einem Projekt der Vereine Seconde Nature in Aix-en-Provence und ZINC in Marseille – the Biennale of Digital Imaginaries ist das Highlight der digitalen Künste und Kulturen in der Region Süd. Die Biennale, die sich mit visueller Kunst, Klangkunst und Live-Performance beschäftigt, interessiert sich für die Präsenz und den Einsatz digitaler und neuer Technologien in der Kunst, investiert in den öffentlichen Raum und gibt nationalen und internationalen Künstlern mit unterschiedlichem Hintergrund eine Stimme.

Bewerben Sie sich mit einem bereits vorhandenen Kunstwerk

Wenn Sie ein bestehendes Kunstwerk zum Thema der Biennale of Digital Imaginaries 2024 einreichen möchten, füllen Sie bitte das Formular aus. Diese Ausschreibung läuft bis zum 31. Oktober 2023, die Einsendungen werden jedoch nach und nach berücksichtigt. Die endgültige Auswahl wird nach Abschluss der Programmplanung im Januar 2024 getroffen.

Die Immersive Residency ist maßgeschneidert für in der Entwicklung befindliche immersive Projekte und deren Teammitglieder. Dieses Programm soll Produzenten und kreativen Projektleitern eine unterstützende Umgebung bieten, um ihre immersiven Projekte zu verfeinern, neue Ideen zu erforschen und sich mit Branchenexperten und Gleichgesinnten auszutauschen.

Für wen
Wir wenden uns an XR-Produzenten mit einem immersiven Projekt in der frühen bis mittleren Entwicklungsphase. Die Teilnahme ist für 2 Teilnehmer (idealerweise: Produzent, Projektleiter) pro Projekt vorgesehen. Wir akzeptieren keine Einzelbewerbungen, sondern möchten, dass Sie Ihr Projekt als Team entwickeln, Feedback von Ihren Mitstreitern und Mentoren erhalten, Ihre individuellen Herausforderungen diskutieren und Sie um Ihren Beitrag für unsere Gruppe bitten. Die Bewerber sollten ein starkes Engagement im Bereich des immersiven Storytellings zeigen.

Das erwartet Sie
Zeit und Ressourcen, um Ihr immersives Projekt voranzutreiben. Verfeinern Sie Ihr Konzept, Ihre Benutzerführung und Ihre allgemeine Projektstrategie. Sie erhalten Beratung von erfahrenen Mentoren, die auf immersives Storytelling und Produktion spezialisiert sind. Sie erhalten wertvolle Einblicke, Feedback und Ratschläge, die auf Ihr Projekt zugeschnitten sind. Und schließlich können Sie sich in einer lebendigen und vielfältigen Gemeinschaft von gleichgesinnten Kreativen engagieren, die die Zusammenarbeit, das Networking und den Wissensaustausch fördern.

Zusätzliche Vorteile
Die Teilnehmer erhalten auf Anfrage (begrenzte) Online-Mentoring-Sitzungen, um ihre Arbeit fortzusetzen.

Die Teilnehmer erhalten außerdem die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt am Prototyping Lab (9.-13. Oktober in Leipzig) teilzunehmen, wenn sie sich entscheiden, ihre Arbeit an dem Projekt fortzusetzen, ihren Prototyp (erneut) zu bauen und noch mehr professionelles Feedback von einer internationalen Gruppe von XR-Entwicklern und Experten zu erhalten. Die Teilnahme am Prototyping Lab erfolgt auf eigene Kosten. Bis Ende des Jahres haben die Teilnehmer außerdem die Möglichkeit, sich mit ihrem in der Entwicklung befindlichen Projekt erneut zu bewerben: wir werden bis zu 3 Projekte und ihre Teams zum nächsten VR-Pavillon und zur Konferenz während des Lux Film Festivals im März 2024 einladen!

Wann und wo

Was ist inbegriffen?
Die Teilnehmer erhalten 6 Übernachtungen, Vollverpflegung, öffentliche Verkehrsmittel, fünf Tage intensive Projektunterstützung durch unsere internationalen Mentoren vor Ort in Luxemburg sowie zusätzliche Online-Mentoring-Sitzungen nach der Residenz.

Bewerbungsfrist: 29. Juni 2023

NUMIX LAB – 4. Ausgabe in Brüssel und Amsterdam vom 4. bis 8. Dezember 2023.

Das NUMIX LAB ist ein neues, jährlich stattfindendes internationales Treffen, das die Vernetzung beschleunigen und Kooperationen, Koproduktionen sowie die Verbreitung von Werken und Fachwissen innerhalb der französischsprachigen Länder fördern soll. Ziel ist es, eine frankophone Gemeinschaft rund um die digitale Kreativität zu vereinen, um die Zusammenarbeit zwischen dem kulturellen, audiovisuellen und technologischen Sektor zu erleichtern.

Das NUMIX LAB ist eine Initiative von Xn Québec, dem Verband der Produzenten digitaler Erlebnisse in Québec, und {CORRESPONDANCES DIGITALES].

In diesem Herbst werden rund 150 führende Kreativstudios, Kulturstätten und Institutionen aus den USA und Europa zu einer 100 %igen Präsenzveranstaltung erwartet.

Auswahl der Teilnehmer/innen

Die Teilnehmer, die am NUMIX LAB teilnehmen möchten, werden unter Berücksichtigung der Repräsentativität der verschiedenen Kultur- und Kreativbranchen sowie eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen Content-Produzenten, Vertretern von Institutionen und Geldgebern ausgewählt.

Richtlinien und Ziele :

Bewerbungsfrist: 6. April 2023

Der jährliche Wettbewerb S+T+ARTS zeichnet zwei innovative Projekte im Schnittpunkt von Wissenschaft, Technologie und Kunst aus, die das Zeug haben, die wirtschaftliche und soziale Innovation maßgeblich zu beeinflussen. Mit zwei Preisen, die mit jeweils 20.000 € dotiert sind, werden innovative Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft, Technologie und Kunst ausgezeichnet: Der Schwerpunkt beider Preise liegt auf der kreativen Aneignung und Nutzung von Technologien sowie der Suche nach einzigartigen Konstellationen der Zusammenarbeit aus den STARTS-Bereichen.

Großer Preis – Innovative Kollaboration

Ausgezeichnet werden innovative Kooperationen zwischen Industrie oder Technologie und dem künstlerischen (und kreativen) Bereich, die neue Wege für Innovationen eröffnen.

Großer Preis – Künstlerische Erforschung

Ausgezeichnet werden künstlerische Forschungsarbeiten und Werke, deren Übernahme durch die Kunst ein großes Potenzial hat, die Nutzung, Anwendung oder Wahrnehmung von Technologie zu beeinflussen oder zu verändern.

Die Gewinner werden auf der Ars Electronica und anderen Veranstaltungen der Konsortialpartner BOZAR, Waag, INOVA+, T6 Ecosystems, French Tech Grande Provence und der Frankfurter Buchmesse prominent präsentiert.

Bewerbungsfrist: 3. März 2023

Haben Sie ein digitales oder immersives Projekt und möchten an der 6. Ausgabe des NewImages Festivals teilnehmen? Ganz gleich, ob es bereits fertiggestellt ist, sich in der Entwicklung befindet oder nur ein Konzept ist, erfahren Sie mehr über die folgenden Projektausschreibungen!

XR Competition (Anmeldegebühr: 48€)

Sie haben ein immersives oder innovatives Projekt, das bereits abgeschlossen ist? Versuchen Sie, einen der Preise zu gewinnen, die von einer internationalen Jury während der 6. Ausgabe des NewImages Festivals vergeben werden!

Offen für jedes Werk:

XR Development Market (Anmeldegebühr: 48 €)

Bewerben Sie sich für den XR Development Market, wenn Sie eine Koproduktion oder eine Möglichkeit zur Finanzierung Ihres Projekts suchen.

Offen für jedes Werk:

XR Art Fair (kostenlose Registrierung)

Bewerben Sie sich bei der XR Art Fair, um Ihr Projekt zu verbreiten.

Offen für jedes Werk:

Anmeldeschluss: 10. Januar 2023

Ziel der Förderung der Entwicklung von Videospielen und immersiven Inhalten ist es, die Kapazitäten europäischer Videospielproduzenten, XR-Studios und audiovisueller Produktionsunternehmen zur Entwicklung von Videospielen und interaktiven immersiven Erlebnissen mit dem Potenzial, ein weltweites Publikum zu erreichen, zu erhöhen. Die Unterstützung zielt auch darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Videospielindustrie und anderer Unternehmen, die interaktive immersive Inhalte produzieren, auf den europäischen und internationalen Märkten zu verbessern, indem die europäischen Entwickler ihr geistiges Eigentum behalten können.

Erwartete Ergebnisse

Beschreibung der zu fördernden Aktivitäten

Gefördert wird die Entwicklung von Werken und Prototypen interaktiver Erzählungen mit originellem Inhalt und/oder hochwertigem Gameplay, die für die Produktion und die weltweite kommerzielle Verwertung über PCs, Konsolen, mobile Geräte, Tablets, Smartphones und andere Technologien bestimmt sind.

Ziel ist es, Videospielproduktionsfirmen und anderen Unternehmen, die immersive Inhalte produzieren, Mittel für die Entwicklung von Werken mit einem hohen Maß an Originalität und innovativem und kreativem Wert zur Verfügung zu stellen, die ein hohes Maß an kommerziellem Ehrgeiz und ein umfassendes grenzüberschreitendes Potenzial aufweisen, um europäische und internationale Märkte zu erreichen. Dies wird weitere Investitionen in innovative europäische Inhalte ermöglichen und die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen auf dem digitalen Weltmarkt stärken.

Bewerbungen sollten angemessene Strategien zur Gewährleistung einer nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Industrie sowie zur Sicherstellung der Gleichstellung von Frauen und Männern, der Integration, der Vielfalt und der Repräsentativität vorlegen.

Sie sind Kreative/r, Produzent/in oder Distributor/in und möchten in die Auswahl 2022 des Geneva International Film Festival (GIFF) aufgenommen werden? Reichen Sie ein:

Geneva International Film Festival 2022

Das Geneva International Film Festival (GIFF) ist ein Festival, auf dem die Zukunft des Kinos entworfen wird. Vorpremieren von Filmen und Serien, prominente Gäste, immersive Werke und hochmoderne digitale Installationen machen das GIFF so einzigartig. Jedes Jahr zeigt das Festival mehr als 100 Werke aus der ganzen Welt, die alle audiovisuellen Formate umfassen.

Im Zentrum des Festivals steht der Geneva Digital Market (GDM), der einzige Treffpunkt für audiovisuelle Innovationen in der Schweiz, der internationalen Fachleuten offen steht. Der GDM erforscht die Verbindungen zwischen Film, Fernsehen und Digitaltechnik und fördert den Transfer von Kompetenzen zwischen den audiovisuellen Disziplinen. Die 28. Ausgabe wird vom 4. bis 13. November 2022 in Genf (Schweiz) stattfinden.

Bewerbungsschluss: 31. August 2022