Programm-Archiv

mehr sehen schließen
Online gestellt am : 20.02.2024

Meet the sector | Musikabteilung – Aktivitäten 2024

Anmeldeschluss: 05/03/2024

Sie möchten wissen, welche Aktivitäten die Musikabteilung von Kultur | lx im Jahr 2024 plant? Dann laden wir Sie zu unserem nächsten Webinar ein, das am Dienstag, den 5. März 2024 um 12:00 Uhr stattfindet. Wir werden Ihnen unseren Veranstaltungskalender 2024 vorstellen und Sie über die verschiedenen Inhalte und Ziele informieren. Außerdem werden wir Sie über die jüngsten Veränderungen innerhalb der Abteilung informieren, insbesondere im Bereich der Kommunikation. Für diejenigen, die die Fragestunde zum Thema Förderungen verpasst haben, geben wir einen kurzen Überblick über die Änderungen, die eingeführt worden sind.

Dieses Webinar ist Ihre erste Gelegenheit, Informationen über bevorstehende Ausschreibungen zu erhalten, also lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen! Außerdem haben Sie Zeit, Fragen zu stellen, Kommentare abzugeben und Ihre Meinung zu äußern.

Bitte beachten Sie, dass das Webinar in englischer Sprache abgehalten wird.

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 25.01.2024

Workshop – Abtretungsvertrag | Literatur und Verlagswesen

Anmeldeschluss: 15/02/2024

Kultur | lx – Arts Council Luxemburg lädt professionelle Verleger*innen ein, ihre Kenntnisse über die Verwaltung von Abtretungsverträgen zu vertiefen: Welche Rechte und Pflichten hat ein Verlag in Bezug auf die Abtretung von Rechten? Wie geht man mit einer Rechteanfrage um? Wie verfasst man einen Abtretungsvertrag?

Nach einer Einführung in den Autorenvertrag und seine Bedeutung für die Abtretung von Rechten, die verschiedenen möglichen Nutzungsformen und die beteiligten Akteur*innen, die wichtigsten Punkte einer Verhandlung sowie die allgemeine Verwaltung von Anfragen und Verträgen werden wir konkrete Beispiele untersuchen, um wiederkehrende Fragen zur Abtretung von Rechten zu erörtern und eine übertragbare Strategie für die Vorgehensweise zu entwickeln.

Wer?
Der Workshop wird von Stefanie Drews, Gründerin der Literaturagentur Stefanie Drews Agency, geleitet.

Stefanie Drews hat 14 Jahre Erfahrung im Verlagswesen in Frankreich und Deutschland. Nach ihrem Studium der Literaturwissenschaft in Berlin und Paris arbeitete sie acht Jahre lang als Verantwortliche für Rechteabtretungen bei Éditions Stock. 2019 gründete sie eine Agentur, die sich auf interkulturelle Kommunikation, internationale Buchwerbung und die Abtretung von Übersetzungsrechten, insbesondere zwischen dem französischsprachigen und dem deutschsprachigen Markt, spezialisiert.

Wann?
Mittwoch, 21. Februar von 9:30 bis 17:00 Uhr.

Wo?
Kultur | lx – Arts Council Luxemburg
5-7 rue de l’Alzette, L-4011 Esch-sur-Alzette.

Wer kann teilnehmen?

  • Professionelle Verleger*innen ;
  • Begrenzt auf maximal 10 Teilnehmer*innen.

Teilnahmebedingungen :

  • Die Anmeldung ist obligatorisch und erfolgt über das Google Form ;
  • Der Workshop wird auf Französisch abgehalten ;
  • Die Bewerbungsfrist endet am 15. Februar 2024 ;
  • Die Auswahl der Teilnehmer*innen erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen;
  • Die Bewerber müssen für die gesamte Dauer des Workshops verfügbar sein;
  • Die Anmeldung und die Teilnahme am Workshop sind kostenlos. Die Kosten für den Workshop werden von Kultur | lx übernommen.
Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 22.12.2023

Q&A session | Fokus Darstellende Kunst Luxemburg 2024

Anmeldeschluss: 10/01/2024

Nach einer ersten Ausgabe im März 2023 wird Kultur lx – Arts Council Luxembourg von Mittwoch, 6. bis Freitag, 8. November 2024 einen zweiten nationalen Fokus der Darstellenden Künste Luxemburgs für internationale Fachleute koordinieren.

Das Programm dieses zweiten Fokus wird in Partnerschaft mit zahlreichen Produktionsstätten und Kompanien im Land und durch einen offenen Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen erstellt.

Nehmen Sie an diesem Webinar teil, um alles über die Programmierung des Fokus zu erfahren:

  • Welche Art von Projekten kann im Rahmen der Ausschreibung eingereicht werden?
  • Wie kann man einen Antrag stellen?
  • Wie werden die Aufführungen ausgewählt, die in voller Länge gezeigt werden?
  • Was sind die weiteren Schritte, nachdem ein Projekt ausgewählt wurde?

Das Webinar findet am Donnerstag, den 11. Januar 2024 um 14.00 Uhr statt.

Anmeldeschluss: Mittwoch, 10. Januar 2024

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 23.11.2023

|lx music workshop: Insights on the UK jazz market

Anmeldeschluss: 10/12/2023

Kultur | lx – Arts Council Luxembourg bietet Künstlern am 12. und 14. Dezember einen Einblick in den britischen Jazz-Markt in Form eines Workshops an. In dem zweitägigen Online-Workshop wird erörtert, wie man seine Karriere als Künstler aus der Perspektive der britischen Industrie strategisch ausbauen kann.

Der Online-Workshop wird von der Produzentin Lucy Woolley geleitet, die neben ihrer Coaching-Praxis auch das Lancaster Jazz Festival leitet und für Edition Records arbeitet. Ihre mehr als 10-jährige Erfahrung im Jazzsektor umfasst den Aufbau von Netzwerken, die Karriereentwicklung von Künstlern und Rollen innerhalb des Livemusiksektors, darunter als Programmleiterin für Jazz North, Netzwerkleiterin für das Jazz Promotion Network und Festivalleiterin für das Manchester Jazz Festival.

Dieser Workshop beleuchtet die aktuelle Situation, das Verständnis und die Möglichkeiten des britischen Jazzmarktes. Der Workshop befasst sich mit der Infrastruktur, den Möglichkeiten für Tourneen und Live-Auftritte, den Netzwerken zur Förderung und Vermarktung der eigenen Musik, der Rolle der Labels und den Herausforderungen, die sich bei der Veröffentlichung von Musik in einer wirkungsvollen Weise stellen.

Jede Sitzung beginnt mit einem Überblick über das Thema und der Vorstellung der Referenten, gefolgt von einer Diskussionsrunde und Fragen und Antworten, wobei erfolgreiche unabhängige Künstler, die in Großbritannien tätig sind, sowie professionelle Vertreter der Branche zu Wort kommen. Das Ziel ist, den Teilnehmern ein gründliches und umfassendes Verständnis des britischen Marktes, seiner Möglichkeiten und Herausforderungen zu vermitteln.

Praktische Informationen
Der Workshop wird in englischer Sprache abgehalten. Alle Sitzungen werden online abgehalten. Ein Link zur Teilnahme an den Sitzungen wird allen angemeldeten Teilnehmern vor dem Workshop per E-Mail zugesandt.

Mehr Informationen & Anmeldung Mehr Informationen & Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 13.11.2023

|lx music workshop: Insights on the UK Rock/Pop/Electro/Hip-hop market

Anmeldeschluss: 01/12/2023

Kultur | lx – Arts Council Luxembourg bietet Künstlern am 05. und 06. Dezember einen Einblick in den britischen Rock-/Pop-/Elektro-/Hip-Hop-Markt in Form eines Workshopsn. In dem zweitägigen Online-Workshop wird erörtert, wie man seine Karriere als Künstler aus der Perspektive der britischen Industrie strategisch ausbauen kann.

Der Online-Workshop wird von der britischen Beraterin und Expertin der Musikbranche Jess Partridge geleitet, Gründerin der internationalen Beratungsfirma für Musikunternehmen, Sounds & Strategy. Jess ist außerdem geschäftsführender Direktor von EMMA – der European Music Managers Alliance – und gehört zum Kernteam von EMEE – European Music Exporters Exchange. Jess hat bei Labels und Konzerthäusern gearbeitet und war acht Jahre lang Inhaberin des Musikmagazins London in Stereo, das sich für neue Musik und die Live-Musikszene in London einsetzt und diese weiterentwickelt.

Überblick
In diesem Workshop geht es um die wesentlichen Punkte für die Entwicklung Ihrer Karriere im Vereinigten Königreich. Aufgeteilt in zwei Tage wird sich der erste Tag auf die Tonträgerindustrie konzentrieren: Entwicklung einer Strategie zur Präsentation, Vermarktung und Promotion eines Projekts von der Veröffentlichung bis hin zum Vertrieb. Der zweite Tag ist der Live-Industrie gewidmet: Er befasst sich mit der Tournee-Landschaft und den typischen Abläufen auf dem britischen Live-Musikmarkt.

Diese interaktive Schulung beginnt jeden Tag mit einem Workshop und einer Präsentation, an die sich eine Diskussionsrunde und Fragen und Antworten mit führenden britischen Fachleuten aus dem Bereich der populären Musik anschließen. Ziel ist es, dass die Teilnehmer am Ende des Workshops umsetzbare Ratschläge und eine klare Vorstellung davon haben, wie sie auf dem britischen Musikmarkt Fuß fassen können.

Praktische Informationen
Der Workshop wird in englischer Sprache abgehalten. Alle Sitzungen werden online abgehalten. Ein Link zur Teilnahme an den Sitzungen wird allen angemeldeten Teilnehmern vor dem Workshop per E-Mail zugesandt.

Mehr Informationen & Anmeldung Mehr Informationen & Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 07.11.2023

|lx music workshop: Insights on the UK classical market

Anmeldeschluss: 17/11/2023

Kultur | lx – Arts Council Luxembourg bietet Künstlern am 22. und 23. November einen Einblick in den britischen Klassikmarkt in Form eines Workshops. In dem zweitägigen Online-Workshop wird erörtert, wie man seine Karriere als Künstler aus der Perspektive der britischen Industrie strategisch vorantreiben kann.

Dabei wird insbesondere auf die Wege und Möglichkeiten eingegangen, die über die Universität/Konservatorium hinausgehen, um eine professionelle Karriere zu entwickeln. Der Workshop wird von Naomi Belshaw geleitet, der Vorsitzenden des Three Choirs Festival, das als das älteste klassische Festival der Welt gilt. Im Jahr 2019 hat Naomi Belshaw ihre eigene Beratungsfirma gegründet, um Komponisten und Künstlern eine bessere Unterstützung bei ihrer Karriere zu bieten. Dabei kann sie auf ihre einzigartige Erfahrung in den Bereichen Finanzierung, Festivalorganisation, Verlagswesen, Lizenzierung, Royalties, PR, Marketing und mehr zurückgreifen.

Überblick
Die heutige Musikindustrie befindet sich in einer Ära, in der sich der Boden unter den Füßen verschiebt. Einerseits gibt es im Vereinigten Königreich immer noch einen bestimmten Weg, den man einschlagen kann, um seine Karriere voranzutreiben, nationale und internationale Anerkennung zu erlangen und, je nach Zielsetzung, ein erfolgreicher Künstler zu werden. Klar ist aber auch, dass es in einer modernen Welt, in der es so viele Möglichkeiten gibt, sich zu präsentieren, von Streaming-Plattformen bis hin zu sozialen Medien, unzählige Möglichkeiten gibt, sich durchzusetzen, aber auch den Überblick zu verlieren. In der Tat muss man in den Anfängen seiner Karriere immer mehr wie ein Unternehmer denken, um dann von den etablierteren Akteuren der Musikindustrie – von Agenten über Labels bis hin zu Verlagen – aufgenommen zu werden.

Praktische Informationen
Der Workshop wird in englischer Sprache abgehalten. Alle Sitzungen werden online abgehalten. Ein Link zur Teilnahme an den Sitzungen wird allen angemeldeten Teilnehmern vor dem Workshop per E-Mail zugesandt.

Mehr Informationen & Anmeldung Mehr Informationen & Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 28.09.2023

Workshop | Self-management im Bereich der Darstellenden Künste

Anmeldeschluss: 05/11/2023

In diesem Self-management-Workshop wird Aloni Israel einige Strategien vorstellen, mit denen man die organisatorisch-operativen Aspekte der Leitung einer produktiven professionellen Tätigkeit im Bereich der zeitgenössischen darstellenden Künste in den Griff bekommt und gleichzeitig die eigene künstlerische Praxis kontinuierlich vertieft.

Diese Strategien sind sowohl an lokale als auch an internationale Kontexte anpassbar, je nach den Absichten und Wünschen des jeweiligen Künstlers.

Während des Workshops wird Aloni auch Gelegenheiten für Peer-to-Peer-Learning bieten, um den Lernprozess in den Kontext der bestehenden Erfahrungen der Workshop-Teilnehmer zu stellen und einzubetten.

Der Workshop wird sowohl kollektive als auch individuelle Sitzungen umfassen. In den Einzelsitzungen wird Aloni jeden Teilnehmer dabei unterstützen, sich auf die Prozesse zu konzentrieren, die er/sie in den nächsten Schritten seiner/ihrer beruflichen Reise in Angriff nehmen möchte.

Was Sie lernen werden:

  • Grundsätze und Werte zur Erarbeitung eines Profils innerhalb eines Umfelds.
  • Entwicklung einer langfristigen Strategie für die eigene künstlerische Praxis.
  • Identifizierung und Verfolgung von organisatorischen Wegen, die für den einzelnen Künstler förderlich sind
  • Erarbeitung alternativer Wege zur Stärkung auf lokaler und internationaler Ebene.
  • Identifizierung von Vorteilen in den aktuellen Realitäten und Nutzung von derzeit unterschätzten Ressourcen für einen nachhaltigeren Betrieb
  • Die Nutzung Ihrer kreativen Kenntnisse zur Entwicklung effektiver Management- und Organisationsstrategien im gesamten Bereich der darstellenden Künste.
  • Hervorhebung der besonderen Nuancen in der ethischen Disposition eines jeden Künstlers, um seine Navigation durch das zeitgenössische Ökosystem der darstellenden Künste zu unterstützen.

Wann?
Gemeinsame Sitzungen an 04., 05., 06., 07. & 08. Dezember 2023 von 10:00 bis 12:00 Uhr
Jeder Teilnehmer hat außerdem die Möglichkeit, zwei Einzelsitzungen mit Aloni (30 Minuten pro Sitzung – insgesamt 1 Stunde) zwischen dem 4. und 8. Dezember 2023 von 13:00 bis 15:00 Uhr zu buchen.

Wo?
Kultur | lx – 5-7 rue de l’Alzette, L-4011 Esch-sur-Alzette

Wer kann teilnehmen?
Fachleute aus dem Bereich der darstellenden Künste (Regisseure, Choreographen, Produzenten, Manager und andere Fachleute), die in Luxemburg tätig sind.
Begrenzt auf maximal 8 Teilnehmer. Teams, Gruppen oder Kollektive, die als eine Organisation/Einheit arbeiten (Künstler und Produzent/Künstler und Verwaltung usw.), werden als ein einziger Teilnehmer betrachtet.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Anmeldung erfolgt über die Einreichung einer obligatorischen Online-Bewerbung.
  • Der Workshop wird in englischer Sprache durchgeführt. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung ausschließlich in englischer Sprache ein.
  • Einsendeschluss für Bewerbungen: 05.11.2023
  • Die Auswahl der Teilnehmer wird von Aloni und Kultur | lx getroffen. Die Bewerber werden bis spätestens 12.11.2023 benachrichtigt.
  • Die Bewerber müssen während der gesamten Dauer des Workshops verfügbar sein.
  • Die Anmeldung und Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Die Kosten des Workshops werden von Kultur | lx getragen.
Apply online Apply online
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 05.10.2023

Einladung an luxemburgische Fachkräfte | IETM

Anmeldeschluss: 30/11/2023

Das IETM (International Network for Contemporary Performing Arts) wird dank der Unterstützung von Kultur | lx – Arts Council Luxembourg vom 28. bis 30. November 2023 zum ersten Mal nach Luxemburg kommen. Als Fachkraft für darstellende Künste aus Luxemburg ist dies eine einzigartige Gelegenheit, dieses Netzwerk kennenzulernen und mit Ihren internationalen Kollegen zu interagieren.

Was ist IETM?
IETM ist ein breites, einflussreiches internationales Netzwerk, das Fachleute der darstellenden Künste zusammenbringt, die alle Genres und Funktionen des künstlerischen Ökosystems repräsentieren. Zu seinen Mitgliedern zählen Künstler, Produzenten, Kompanien, Spielstätten, Festivals, Forschungs- und Ressourcenzentren, Residenzen, Netzwerke und Verbände sowie staatliche Einrichtungen aus über 60 Ländern. Derzeit sind über 500 Organisationen der darstellenden Künste und Einzelmitglieder im IETM vertreten.

Das IETM hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität, die Entwicklung und den Kontext der zeitgenössischen darstellenden Künste zu fördern und ihre Vielfalt zu würdigen. Es setzt sich für den Wert von Kunst und Kultur ein und bietet gleichzeitig Fachleuten der darstellenden Künste Zugang zu internationalen Netzwerken, Fachwissen sowie einen Raum für einen dynamischen Dialog.

Im Dienste seiner Mitglieder organisiert das IETM Networking-Veranstaltungen, Möglichkeiten zum gegenseitigen Lernen, Austausch und Dialog. Darüber hinaus erstellt es Publikationen und Forschungsarbeiten, erleichtert die Kommunikation und Verbreitung von Informationen über die darstellenden Künste und setzt sich für die weltweite Anerkennung und Stellung der Angehörigen der darstellenden Künste ein.

Wie meldet man sich an?
Damit sich luxemburgische Künstler und Kulturschaffende auf der IETM-Website anmelden können, müssen sie folgende Schritte befolgen:

  • Erstellen Sie ein IETM-Konto, indem Sie auf die entsprechende Seite gehen und die Anweisungen befolgen, die in jedem Schritt angegeben sind.
  • Sobald Sie Ihr Konto erstellt haben, wird es vom IETM-Sekretariat manuell verifiziert, was bis zu drei Arbeitstage dauern kann.
  • Nachdem Ihr Konto überprüft wurde, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail – danach können Sie sich auf ietm.org einloggen. Nach dem Einloggen können Sie sich schließlich über das Anmeldeformular registrieren.
  • Sollten Sie bei diesem Vorgang Probleme haben, wenden Sie sich bitte an ietm@ietm.org und stellen Sie Screenshots der Stelle zur Verfügung, an der Sie bei der Kontoerstellung oder Registrierung nicht weiterkommen.
  • Um von den reduzierten Teilnahmegebühren zu profitieren, stellen Sie sicher, dass Sie sich vor dem 7. November anmelden. Alle Informationen zu den Teilnahmegebühren finden Sie auf der Website der Organisation.

Tipps zur Vorbereitung auf die Veranstaltung
Als Erstteilnehmer können Sie sich beim IETM-Sekretariat Ratschläge zum Netzwerk und zum Ablauf der Veranstaltung holen, aber Sie können auch über das IETM-Buddy-System Unterstützung von erfahreneren (internationalen) Kollegen erhalten.

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 17.05.2023

Meeting | Poésies du Luxembourg

Anmeldeschluss: 08/06/2023

Anlässlich des 40. Marché de la Poésie lädt Kultur | lx – Arts Council Luxembourg in Zusammenarbeit mit der luxemburgischen Botschaft in Frankreich dazu ein, einen geselligen Moment bei einem Frühstück mit Dichterinnen und Dichtern aus Luxemburg zu verbringen. Das Programm:

  • Eine Einführung in die luxemburgische Poesielandschaft mit Jean Portante (Autor, Dichter und Übersetzer).
  • Eine Präsentation der neuesten Veröffentlichungen in Anwesenheit der Autorinnen und Autoren.

Bitte bestätigen Ihre Teilnahme bis zum 8. Juni 2023.

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 05.05.2023

Darstellende Kunst | Exkursion nach Frankfurt

Anmeldeschluss: 23/06/2023

Vom 30. Juni bis 1. Juli 2023 organisiert Kultur | lx eine Exkursion zur Erkundung der Frankfurter Szene der darstellenden Künste.

Das Programm umfasst:

Eine Gruppe von maximal 10 Teilnehmern kann sich der Exkursion anschließen. Die Reise sowie die Unterkunftskosten werden von Kultur | lx übernommen.

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 23.06.2023 an („First come, first served„).

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 19.04.2023

|lx music workshop: Sein Jazzprojekt in Frankreich vermarkten

Anmeldeschluss: 03/05/2023

Im Anschluss an einen ersten Workshop, der der Verbreitung von Jazzprojekten in Frankreich gewidmet war, lädt Kultur | lx Sie dazu ein, Ihre Kenntnisse über Frankreich zu vertiefen und freut sich, einen Workshop vorzustellen, der der Vermarktung von Jazzprojekten in Frankreich gewidmet ist.

Dieser Workshop, geleitet von Marion Lesaffre-Pommier, Gründerin von prelude-s, findet am 10. und 11. Mai statt (online), und damit nur wenige Tage vor dem Kultur | lx Jazz Fokus während des Like A Jazz Machine, und hat zwei Hauptziele:

  • Sie auf die Speedmeetings während des Focus Jazz am 13. Mai vorzubereiten;
  • Ihnen einen Überblick darüber zu geben, wie Sie Ihr Projekt in Frankreich vermarkten können.

Der Workshop findet auf Französisch statt.

10. Mai 2023, 10.00-12.00 Uhr
Sein künstlerisches Projekt in 1 Minute mündlich präsentieren – Pitch und Storytelling.

  • Die Gesetze der mündlichen Kommunikation kennenlernen.
  • Einen Pitch verfassen
  • Mündlich präsentieren

Marion Lesaffre-Pommier empfiehlt Ihnen, einige Dinge über das/die Projekt(e), das/die Sie vorstellen möchten, vorzubereiten, um gemeinsam mit anderen Teilnehmern des Workshops üben zu können.

11. Mai 2023, 10.00-12.00 Uhr
10h-11h – Werbung, Kommunikationsstrategie und Verbreitung.

  • Vorbereitung der Kommunikationsmittel
  • Einen Kommunikationsplan aufstellen
  • Eine Verbreitungsstrategie ausarbeiten.

11.00-12.00 Uhr – Diskussionsrunde: Förderung und Verbreitung von Jazz in Frankreich

Die Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.

Anmeldung obligatorisch
Anmeldefrist: 03. Mai 2023

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 13.02.2023

Ausschreibung für Galerien: Unterstützung für die Konzeption einer Ausstellung in der Saarländischen Galerie – Berlin anlässlich der Berlin Art Week

Anmeldeschluss: 19/03/2023

Kultur | lx startet in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium, der luxemburgischen Botschaft in Berlin und der Saarländischen Galerie – Berlin eine Ausschreibung, die sich für die Konzeption einer Ausstellung an professionelle luxemburgische Kunstgalerien richtet. Die Ausstellung findet für eine Dauer von 4 bis 6 Wochen von Anfang September bis Mitte Oktober 2023 parallel zur Berlin Art Week (vom 13. bis 17. September 2023) statt.

Seit 2016 pflegt das Kulturministerium eine Partnerschaft mit der Saarländischen Galerie in Form einer jährlichen Ausstellung luxemburgischer Künstler:innen in Berlin. Dieses Programm wird nun von Kultur | lx betreut.

Die Saarländische Galerie ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein. Unter Berufung auf die Lage des Saarlandes im Zentrum Europas, setzt sich der Verein „Saarländische Galerie – Europäisches Kunstforum“ für den grenzüberschreitenden Kulturaustausch mit anderen europäischen Ländern, wie Luxemburg, ein. Ziel der Galerie ist es, Künstler:innen aus dem Saarland und den Partnerregionen eine Plattform in Berlin zur Verfügung zu stellen, damit sie ihre Arbeit in der lebendigen und schnell wachsenden Kunstszene der Bundeshauptstadt präsentieren können.

Die Berlin Art Week ist eine Plattform, die eine Vielzahl von Kooperationen zwischen den wichtigsten Institutionen der Berliner Kunstszene ermöglicht. Einmal im Jahr präsentiert sie ein vielfältiges Programm mit über 50 Partnern, die sich aus Museen, Kunsthallen, Messen, Privatsammlungen, Project Spaces und zahlreichen Galerien zusammensetzen. Mit dem Programm wird das Publikum eingeladen, die aktuellen Trends der zeitgenössischen Szene zu entdecken. Das Publikum besteht aus zahlreichen deutschen und internationalen Fachleuten, Expert:innen und Kunstliebhaber:innen.

Mit dieser Maßnahme, die zu einem wichtigen Zeitpunkt der Berliner Kulturagenda angeboten wird, sollen die Künstler:innen und Akteur:innen der luxemburgischen Kunstszene auf der deutschen und internationalen Bühne durch ein Netzwerk gefördert werden, das sowohl auf kommerzieller als auch auf institutioneller Ebene agiert.

Die Ausschreibung richtet sich an professionelle und kommerzielle Kunstgalerien mit Sitz in Luxemburg und zielt auf die Durchführung einer monografischen oder Gruppenausstellung luxemburgischer Künstler:innen ab.

Empfänger:innen
Diese Förderung richtet sich an

  • in Luxemburg ansässige professionelle und kommerzielle Galerien, die zum Zeitpunkt der Antragstellung eine mehr als einjährige Tätigkeit nachweisen können.

Ausschluss und Einschränkung
Unabhängige Künstler:innen, Galerievereine und Künstlerkollektive sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Geförderter Sektor
Visuelle Kunst

Auswahlverfahren
Die Bewerbungen müssen folgende Unterlagen enthalten:

  • Beschreibung des Ausstellungsprojekts (kuratorische Absichtserklärung, max. 2 A4-Seiten)
  • etwa ein Dutzend Abbildungen der ausgestellten Werke oder ein Portfolio der ausgestellten Künstler:innen, wenn die Werke für die Ausstellung hergestellt werden
  • Lebenslauf der ausgestellten Künstler:innen
  • detaillierter Kostenplan mit Ausgaben und Einnahmen
  • detaillierter Plan der Öffentlichkeitsarbeit (Strategie für soziale Netzwerke, Zielgruppen und Anzahl der Mailing-Kampagnen, Anzahl und Qualität der Kontakte, Presseeinschaltung, soziale Ereignisse rund um die Ausstellung, mögliche Veröffentlichungen, Kulturprogramm usw.)

Bewerbungsfrist: 19. März 2023 (00:00 Uhr)

Eine Jury prüft die Bewerbungsunterlagen und ermittelt die Gewinnergalerie. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Die Mitglieder der Jury können beschließen, keine Förderung zu vergeben, wenn sie der Ansicht sind, dass die ihr vorgeschlagenen Bewerbungen nicht förderungswürdig sind.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

  • Anastasia Chaguidouline (Leiterin des Kulturprogramms, Cercle Cité Luxemburg)
  • Delphine Munro (Head of Arts & Culture, European Investment Bank Institute)
  • Marc Wellmann (Künstlerischer Leiter, Haus am Lützowplatz, Berlin)

Die Entscheidung der Jury wird in der Woche vom 27. März 2023 bekannt gegeben.

Auswahlkriterien

  • Relevanz und Einzigartigkeit der künstlerischen Wahl;
  • Anpassung des Projekts an die Berliner Szene und Positionierung der Galerie (Berücksichtigung des allgemeinen Themas der Berlin Art Week, Resonanz auf lokale Projekte, Vernetzung der Galerie mit lokalen Partnern usw.);
  • Qualität der Kommunikationsstrategie (Ziele, Zielgruppen, Kommunikationsmittel, Kundendatei usw.);
  • Finanzieller Rahmen und Investitionen der Galerie und/oder ihrer Partner:innen in das Projekt;
  • Externe künstlerische Kooperationen (u. a. Kurator, Kunstkritiker, Szenograf).

Leistungen der Saarländische Galerie

  • Bereitstellung der Galerieräume für einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen
  • Betreuung des Auf- und Abbaus der Ausstellung
  • Betreuung der Ausstellung während der üblichen Zeiten
  • Konzept, Layout und Aussendung der Einladungen per E-Mail nach dem üblichen Verteiler der Saarländischen Galerie
  • Durchführung der üblichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (inkl. Layout und Druck Plakat (A1); Übersetzung des Pressetextes ins Englische, Text und Druck der Ausstellungsinformationen)
  • Bereitstellung von Gläsern, Getränken und Serviceteam für die Vernissage
  • Organisation der Ausstellung
  • Übernahme der Transportkosten der Werke, Übernahme der Kosten für Ausleihe von technischen Geräten
  • Übernahme der Reise- und Unterkunftskosten für den/die luxemburgischen Künstler und Künstlerinnen und weitere Begleitpersonen (max. 2 Personen) bis zu einer Höhe von insgesamt maximal 1.000 €
  • Übernahme der Versicherung der Werke

Budget
Der Gesamtbetrag der Förderung, der die Beiträge der Saarländischen Galerie ergänzt, ist auf 8.500 EUR begrenzt.

Die Beihilfe wird auf der Grundlage von Referenzkostenvoranschlägen oder quittierten Rechnungen in Verbindung mit dem Projekt berechnet:

  • Öffentlichkeitsarbeit (Druckkosten für Veröffentlichungen, Presseerklärungen, Ankauf von Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken, Presseagentur oder -referent:in);
  • Gagen der Künstler:innen;
  • Ergänzung der Reisekosten der Künstler, die vom Partner für die Dauer der Montage übernommen werden, wenn nötig, bis zu den Höchstgrenzen pro Nacht von Kultur | lx (140 € / Nacht / Person);
  • Übernachtungs- und Transportkosten des Galerieteams (max. 2 Personen) für den Auf- und Abbau im Rahmen der Höchstgrenzen pro Nacht von Kultur | lx (140 € / Nacht / Person);
  • Kosten für die Produktion der Werke.

Nützliche Dokumente

 Zeitplan
Der endgültige Zeitplan wird mit der Saarländischen Galerie abgestimmt und hängt von den Bedürfnissen der Ausstellung ab.
Aufbau: Woche vom 4. bis 10. September
Eröffnung: Woche vom 11. bis 17. September
Dauer der Ausstellung: 4 Wochen
Abbau: Woche vom 9. bis 13. Oktober

Zahlungsmodalitäten
Der Fördermittelbetrag wird nach Abschluss des Projekts in einer Rate per Banküberweisung ausgezahlt, nachdem die Endabrechnung und ein Bericht bei Kultur | lx eingereicht wurden.

Die gewährte finanzielle Unterstützung verfällt, wenn das geförderte Projekt nicht innerhalb der von der Einrichtung zum Zeitpunkt der Gewährung der Unterstützung festgelegten Frist durchgeführt wird. Dasselbe gilt, wenn eine der Bedingungen für die Gewährung der Beihilfe nicht mehr erfüllt ist oder wenn sich herausstellt, dass die Beihilfe auf der Grundlage nicht richtiger oder unvollständiger Informationen gewährt wurde.

Wenn die gewährte finanzielle Unterstützung verfällt, hat die Einrichtung das Recht, bereits geleistete Zahlungen zurückzufordern. In Ausnahmefällen kann die Einrichtung auf die Rückerstattung verzichten, wenn dafür ein begründeter schriftlicher Antrag gestellt wird, in dem die Gründe für die Nichtdurchführung des Projekts, die außerhalb des Einflussbereichs des Empfängers der Finanzhilfe liegen, sowie ihr direkter kausaler Zusammenhang mit dem Projekt dargelegt werden.

Erwähnung von Kultur | lx
Auf ihren Kommunikationsträgern zeigt die geförderte Galerie das Logo von Kultur | lx zusammen mit dem Hinweis „Mit Unterstützung von Kultur | lx – Arts Council Luxembourg“.

Förderantrag stellen Förderantrag stellen
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 03.02.2023

Jazz from Luxembourg bei jazzahead! Schließen Sie sich der luxemburgischen Delegation an!

Anmeldeschluss: 10/03/2023

Zum zweiten Mal wird sich Luxemburg auf der jazzahead! 2023 mit einem „Jazz from Luxembourg“-Stand vertreten sein. Dieser von Kultur |lx organisierte Stand ermöglicht allen Künstlern und luxemburgischen Fachleuten der Jazzszene einen Austausch mit internationalen Fachleuten, die die Messe besuchen.

Im Jahr 2022 versammelte die jazzahead! 2700 Teilnehmer aus 55 verschiedenen Ländern. Als zentrale Plattform für den Jazzsektor, die jedes Jahr in Bremen stattfindet, bietet die Veranstaltung Gelegenheit zum formellen und informellen Networking sowie zu Showcases und Konferenzen. Im Jahr 2022, dem ersten Jahr, in dem Luxemburg mit einem Stand auf der Jazzahead vertreten war, nahmen 14 Personen aus der luxemburgischen Jazzszene (Künstler, Booker und Manager, Promoter) an der Veranstaltung in Bremen teil und hatten die Möglichkeit, alle anwesenden Fachleute zu treffen.

Mit dem Ziel, die Karriere- und Netzwerkentwicklung der Künstler und Fachleute aus der luxemburgischen Jazzszene zu unterstützen, übernimmt Kultur | lx die Reisekosten von maximal 10 Personen zur jazzahead! mit einem Höchstbetrag von 700€, der folgende Kosten abdeckt:

  • Reisekosten nach Bremen (wir empfehlen die Anreise mit der Bahn, 2. Für die Anreise mit dem Auto rechnen Sie bitte 0,3€/km)
  • Übernachtungskosten. Wir empfehlen Ihnen, zwei Tage vor Ort zu bleiben, um ausreichend Zeit für Meetings und Austausch mit Fachleuten zu haben
  • Akkreditierung als Mitaussteller (145€+19% MwSt.)
  • Tagespauschale: 30€/Tag, 15€/Reisetag

Kultur | lx kümmert sich nicht um die Buchung von Reisen oder Unterkünften.

Die Rückerstattung der Kosten erfolgt nach der Veranstaltung unter Vorlage eines Rückerstattungsformulars sowie eines Berichts, der Quittungen und des Zahlungsbelegs.

Mehr Informationen & Anmeldung Mehr Informationen & Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 09.01.2023

Einladung | Fachtage der Darstellenden Künste in Wallonien

Anmeldeschluss: 13/02/2023

Die Begleitung von luxemburgischen Künstlern und Kulturschaffenden auf internationalen Bühnen steht im Mittelpunkt der Aufgaben von Kultur | lx – Arts Council Luxembourg. Ziel ist es, die Sichtbarkeit des luxemburgischen Schaffens zu fördern und neue Kooperationen und Verbreitungswege zu erschließen.

Zu diesem Zweck organisiert Kultur | lx vom 16. bis 18. Februar 2023 eine Reihe von professionellen Treffen in Wallonien und Brüssel, die darauf abzielen, die Orte der zeitgenössischen Szene in der französischsprachigen Nachbarregion zu entdecken und an der Abschlussveranstaltung des Festival de Liège teilzunehmen.

Mehr Informationen & Anmeldung Mehr Informationen & Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 01.11.2022

|lx music workshop: Den französischen Jazzmarkt erobern

Anmeldeschluss: 18/11/2022

Kultur | lx – Arts Council Luxembourg setzt die 2021 begonnenen „Next Step“-Workshops fort und bietet luxemburgischen Künstlern und Fachleuten eine Fortbildung an, die sich mit dem Markt für Jazz und improvisierte Musik in verschiedenen Gebieten der Welt befasst, beginnend mit dem französischen Markt am 22. und 26. November.

Der Workshop wird von Christiane Louis, Verantwortliche für Business Resources bei der Cité de la Musique – Philharmonie de Paris, geleitet und konzipiert. Nach einem Master in Literatur- und Informationswissenschaften begann Christiane Louis ihre Karriere im Bereich der sozialwissenschaftlichen Forschung als Abteilungsleiterin in öffentlichen Forschungszentren. 1996 wechselte sie zur Cité de la Musique, um Informationsdienste für den Musiksektor zu leiten und zu entwickeln. Das derzeitige „Pôle métiers de la musique“ bietet eine Fülle von Informationen über eine spezielle Website sowie personalisierte Dienstleistungen und Begleitung zum künstlerischen und kulturellen Umfeld.

Seit 2005 leitet sie ein Professionalisierungsprogramm für Musiker in der Cité de la Musique – Philharmonie de Paris. Dieses Programm konzentriert sich auf die Fähigkeit, ein künstlerisches und kulturelles Projekt zu initiieren und umzusetzen, und im weiteren Sinne auf die Entwicklung einer musikalischen Karriere in Verbindung mit dem sozioökonomischen Umfeld und den Erwartungen der Kulturpolitik. In den vergangenen zehn Jahren wurde das Fachwissen der Abteilung über die Professionalisierung von Musikern in der französischen Musikbranche anerkannt. Der „Pôle Métiers“ ist an verschiedenen professionellen Workshops an Konservatorien, Musikakademien und Universitäten beteiligt und arbeitet mit Strukturen zur professionellen Unterstützung von Musikern zusammen.

Dieser Kurs wird in zwei Phasen aufgebaut und konzentriert sich auf das Shuffle-Festival, bei dem die neuesten Projekte der luxemburgischen Jazzszene vorgestellt werden. Die erste Session, die online stattfindet, soll luxemburgische Fachleute und Künstler darauf vorbereiten, ihre Projekte im Hinblick auf den Export zu präsentieren und dabei die französischen Besonderheiten zu berücksichtigen. Die zweite Sitzung besteht aus einer theoretischen Sitzung und einer anschließenden Diskussionsrunde mit französischen Fachleuten aus dem Jazzsektor. Ziel ist es, dass die Teilnehmer nach dem Workshop praktische Ratschläge und Werkzeuge mit nach Hause nehmen, die die lokalen Besonderheiten berücksichtigen.

Der Workshop findet auf Französisch statt.

Tag 1 – Dienstag, 22. November
Sein Projekt „pitchen“ und Kontakte in Frankreich knüpfen – online.

10:00-12:00 Uhr: Werkzeuge und bewährte Praktiken, um sein Jazzprojekt in Frankreich zu „pitchen“

  • Einführung und Session moderiert von Christiane Louis.

Tag 2 – Samstag, 26. November
Sein Jazzprojekt in Frankreich verbreiten

Abtei neimënster – Präsenzveranstaltung

11:00-12:00 Uhr: Panorama der Verbreitung in Frankreich | Einführung und moderierte Sitzung von Christiane Louis.

  • Konzertsäle und Festivals ;
  • professionelle netzwerke für jazz und zeitgenössisches kreatives schaffen ;
  • Fördermaßnahmen (einschließlich Wettbewerbe) ;
  • Kulturpolitik im Bereich der Verbreitung ;
  • Programmlogiken und Erwartungen der Programmgestalter.

12.00-13.00 Uhr: Diskussionsrunde – Mechanismen der Programmplanung von Jazzprojekten in Frankreich

Tiphanie Moreau, Verantwortliche für Verbreitung und Außenbeziehungen, Orchestre national de Jazz; Gilles Gauthier, Generaldirektor, Jazzus; Antoine Bos, Generalsekretär, Association Jazzécroisé.

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 04.12.2022

Einladung | Schwerpunkt Darstellende Kunst in Luxembourg

Anmeldeschluss: 10/02/2023

Kultur | lx – Arts Council Luxembourg freut sich, Sie zur ersten professionellen Plattform für die darstellende Kunst in Luxemburg einzuladen, die vom 23. bis 25. März 2023 in Luxemburg und Esch-sur-Alzette stattfinden wird. Das Programm ist in drei Thementage unterteilt – junges Publikum, Theater, Tanz – und bietet Ihnen eine einzigartige Gelegenheit, die Landschaft der Darstellenden Künste in Luxemburg, ihre Orte, Künstler, Kreationen und Herausforderungen zu entdecken.

Programm
Donnerstag 23/03 – Schwerpunkt Junges Publikum
Freitag 24/03 – Schwerpunkt Theater
Samstag, 25/03 – Schwerpunkt Tanz

Entdecken Sie das Programm HIER ( im Aufbau)

Anmeldung Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 25.10.2022

|lx music workshop : Den französischen Musikmarkt erfolgreich meistern

Anmeldeschluss: 20/11/2022

Kultur | lx – Arts Council Luxemburg setzt die 2021 begonnenen „Next Step“-Workshopreihe fort und bietet Künstlern einen Kurs zur Erschließung des Pop/Rock/Elektro-Musikmarkts in verschiedenen Gebieten der Welt an, beginnend mit dem französischen Markt am 29. und 30. November.

Geleitet wird der Kurs von Géraldine Zanaska aus Paris, der Gründerin von Compass Music, einem internationalen Beratungsunternehmen für die Musikindustrie. Nach ihrem Masterabschluss in „Music Business Management“ an der University of Westminster in London und vor der Gründung von Compass Music arbeitete Géraldine für ein unabhängiges Plattenlabel, eine Konzerthalle, einen Live-Musik-Promoter, eine kulturelle Institution sowie für das französische Exportbüro.

In diesem Workshop werden die wichtigsten Punkte zur Entwicklung einer Präsentations-, Marketing- und Promotionsstrategie für ein Projekt in Frankreich behandelt. Der Workshop wird insbesondere die verschiedenen beteiligten Netzwerke und Fachleute vorstellen und einen Überblick über die französische Landschaft im Live- und Tonträgersektor geben, die Herausforderungen und Entwicklungen im Tourneegeschäft aufzeigen und die wichtigsten Methoden und innovativen Instrumente vorstellen, um sein Projekt in Frankreich optimal zu vermarkten.

Dieser digitale Kurs beginnt täglich mit einer theoretischen Präsentation, gefolgt von einer Diskussionsrunde und einem Q&A mit französischen Fachleuten aus dem Bereich Pop/Rock/Elektro. Ziel ist es außerdem, den Teilnehmern nach Abschluss des Workshops praktische Tipps und gebrauchsfertige Kommunikationsmittel (wie Biografien und Pressemitteilungen, die betonen, was vor Ort zählt) mit auf den Weg zu geben.

Der Workshop wird auf Englisch abgehalten.
Anmeldeschluss: 20. November 2022

Mehr Informationen & Anmeldung Mehr Informationen & Anmeldung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 07.09.2022

|lx workshop – Seinen künstlerischen Ansatz gut präsentieren (Bildende Kunst)

Anmeldeschluss: 18/10/2022

Möchten Sie Ihr künstleriches Netzwerk erweitern? Die Ansprache von Fachleuten der zeitgenössischen Kunst ist ein Schlüsselelement in diesem Prozess.

Termin: 18. Oktober 2022
Zeit:
09:00 – 13:00 | 14:00 – 18:00
Veranstaltungsort: Casino Luxembourg – Forum d’Art Contemporain

Ziel dieses Workshops ist es, Sie darauf vorzubereiten, Ihre Arbeit in verschiedenen Situationen und über verschiedene Medien zu präsentieren, um besser mit dem Fachpublikum zu kommunizieren. Sie werden sich auf drei Arten von Kommunikationssituationen konzentrieren: das Portfolio, soziale Netzwerke und Atelierbesuche.

Kultur | lx freut sich, Margret Wibmer als Leiterin dieses Workshops für bildende Kunst begrüßen zu dürfen.

Dieser praktische Workshop richtet sich an professionelle bildende Künstler, die mit allen Arten von Medien arbeiten. Sie werden Zeit haben, Ihr spezifisches Projekt mit einer erfahrenen Mentorin und anderen Teilnehmern zu besprechen, Ihren Ansatz zu verfeinern und ihn anderen Fachleuten zu präsentieren.

Wer ist teilnahmeberechtigt? 

  • Bildende Künstler
  • Fotografen
  • Multidisziplinäre Künstler
    mit luxemburgischer Staatsbürgerschaft oder mit Wohnsitz in Luxemburg

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme ist mit der Anmeldung und der Einreichung einer Online-Bewerbung verbindlich
  • Der Workshop wird in ENGLISCH stattfinden.Die Teilnehmer werden auf der Grundlage ihrer Bewerbung vom Auswahlausschuss ausgewählt, falls es mehr Bewerbungen als verfügbare Plätze gibt
  • Anmeldeschluss: 25.09.2022
  • Die Anmeldung und die Teilnahme am Workshop sind für die Teilnehmer kostenlos. Die Kosten für den Workshop werden von Kultur | lx übernommen
  • Das Mittagessen wird nicht übernommen
Mehr Informationen & Bewerbung Mehr Informationen & Bewerbung
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 04.08.2022

Einladung | Professional days – Lyon Biennale

Anmeldeschluss: 27/08/2022

Im Rahmen der 16. Lyon Biennale, die vom 14. September bis zum 31. Dezember 2022 stattfindet, bietet Kultur | lx sieben Künstlern und Kuratoren aus Luxembourg ein Programm von Treffen im Rahmen der Biennale an.

Alle zwei Jahre nimmt die Biennale für zeitgenössische Kunst in Lyon die Geografie und die lokalen Gegebenheiten als Ausgangspunkt, um sie durch ein Thema in eine größere räumliche und zeitliche Perspektive einzubetten. Im Jahr 2022 fordert uns ihr Titel „Manifest der Zerbrechlichkeit“ auf, die Zerbrechlichkeit als Akt des künstlerischen Widerstands in einer durch die Pandemie und ihre Folgen behinderten Gegenwart zu betrachten. Die Biennale vereint in Ausstellungen, die in ganz Lyon angesiedelt sind, internationale Künstler, die für diesen Anlass neue Werke produziert haben. Sam Bardaouil und Till Fellrath sind die Kuratoren der 16. Biennale für zeitgenössische Kunst in Lyon.

„Die 16. Ausgabe der Lyon Biennale bestätigt die Fragilität als eine Form des Widerstands, die in der Vergangenheit begonnen hat, mit der Gegenwart verbunden ist und die Zukunft in Angriff nehmen kann. Sie stellt sich eine Welt vor, die Verletzlichkeit nicht als Zeichen von Schwäche betrachtet, sondern sie ausnutzt, um zu versuchen, die Macht wiederzuerlangen. Sie ist als eine Vielzahl resilienter Stimmen gedacht, die sich von Zärtlichkeit nähren und in der Not aufblühen. Es bilden sich Gemeinschaften, in denen Wort, Bild, Ton und Bewegung aufeinandertreffen und die in der Abfassung eines Manifests für eine unwiderruflich zerbrechliche Welt münden.“

Das Programm der beiden von Kultur | lx organisierten Tage wird auf der Website von Kultur | lx angekündigt.

Kultur | lx übernimmt die Kosten für die Unterbringung (2 Übernachtungen) und die Bahnfahrt der Teilnehmer, die sich bitte über das untenstehende Formular anmelden. Die ersten 7 registrierten Teilnehmer werden dann per E-Mail eingeladen, einen Antrag auf Mobilitätshilfe auf der Website von Kultur | lx zu stellen.

Künstler und Kuratoren können eine Akkreditierung online auf der Website der Biennale (hyperlien) beantragen. Dieses Programm steht Kuratoren öffentlicher Einrichtungen offen (ohne Kostenübernahme).

Deadline am 27. August.
* Anmerkung: Alle 7 Plätze wurden vergeben.

 

Förderantrag stellen Förderantrag stellen
mehr sehen schließen
Online gestellt am : 14.06.2022

Einladung | Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Anmeldeschluss: 29/06/2022

Im Rahmen der 12. Berlin Biennale, die vom 11. Juni bis 18. September 2022 stattfindet, ermöglicht Kultur | lx 10 freiberuflichen Künstler:innen und Kurator:innen die Besichtigung von Residenzorten und Begegnungen mit Kurator:innen sowie den Besuch der Ausstellungen der Biennale.

Alle zwei Jahre bringt die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst internationale Künstler:innen, Theoretiker:innen und Praktiker:innen in Ausstellungen und Begleitprogrammen zusammen. Mit ihrem politischen Profil steht sie für eine engagierte Kunst, die sich den drängenden Fragen der Gegenwart stellt. Die 12. Berlin Biennale wird von Kader Attia kuratiert.

„Kader Attia blickt auf mehr als zwei Jahrzehnte dekoloniales Engagement zurück. Als Künstler, Denker und Aktivist hat er sich insbesondere mit dem Begriff der Reparatur, zunächst von Objekten und körperlichen Verletzungen und schließlich von individuellen und gesellschaftlichen Traumata, beschäftigt. Die Reparatur hat sich dabei als eine Möglichkeit kulturellen Widerstands erwiesen, als eine Art der Handlungsmacht, die in unterschiedlichen Praktiken und Wissensformen Ausdruck findet. Als Kurator der 12. Berlin Biennale macht Kader Attia diesen Ansatz zum Ausgangspunkt eines Programms, das Beitragende und Publikum in eine kritische Debatte involviert und in eine gemeinsame Suche nach Wegen, für das Jetzt Sorge zu tragen.“

Das von Kultur | lx organisierte dreitägige Programm wird in den nächsten Tagen auf der Website von Kultur | lx veröffentlicht.

Kultur | lx übernimmt die Kosten (3 Tage und 2 Übernachtungen) der Künstler:innen, die hierfür einen Antrag auf Förderung der Mobilität auf der Website von Kultur | lx stellen müssen. Teilnehmende mit einem Portfolio in deutscher Sprache, die ein Projekt mit einer deutschen Stadt oder mit Berlin nachweisen können, haben einen Vorteil.

Bewerbungsschluss für die Beantragung von Förderungen ist der 29. Juni.

Förderantrag stellen Förderantrag stellen
Programme Programme